Wurfmeldung aus dem Kennel Stefftiam.

 

Meine befreudete russische Züchterin Natalya Kichaeva bekam am 1. Juni einen tollen Wurf, 2 Rüden und 5 Hündinnen.

Da ich diesen Wurf als sehr gelungen und genetisch sehr, sehr interessant finde, publiziere ich diesen hier. Aber auch weil Natalya und ich gegenseitig 'Genetik' austauschen. (Hier ein Link zu Überlegungen vom Austausch von Genetik. klick) Denn bei 'uns' ist es schwierig Deckrüden zu finden, bei denen die Genetik unterschiedlich ist. Gerade bei einem Outcross ist dies besonders schwierig. Das Pedigree ist unter anderem so interessant, da es Genetik aus Westeuropa, kombiniert mit russischer Genetik enthält und Weltsieger, Internationale Champions und viele Champions enthält. Aber Natalya trainiert mit ihren Malamuten auch Schlittenhundesport. So gesehen ist es eine gute Kombination.

Natalya wird an der Weltmeisterschaft im Schlittenhunderennen 2022 in Schweden teilnehmen.

Wenn jemand Interesse an einem Welpen aus diesem Wurf hat kann er/sie mich gerne kontaktieren, und ich stelle den Kontakt her. 

Oder selber Kontakt aufnehmen unter

- Mobiltelefon: +8 960 811-99-51 (whatsapp); oder

- E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Link zum FB Profil klick

Informationen in deutscher Sprache schreiben, Natalya verwendet den Google Übersetzer.

 

Welpen können mittels Kurier zum neuen Besitzer gebracht werden, oder unter bestimmten Umständen direkt durch die Züchterin selber.

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Eto hat am 03.05.2021 ihre Welpen zur Welt gebracht. 5 Rüden und 1 Hündin.

3 Rüden sind grau-weiss, 2 Rüden rot und die Hündin ist ebenfalls rot.

Bei Eto ist es ihr zweiter Wurf. Dementsprechend war die Geburt entpannt und ging relativ flott. Mehr kann man dazu eigentlich gar ned sagen. 

 

Eine rote Hündin und ein roter Rüde gehen zu meiner Freundin Monika Sigl nach Bolivien. Sie ist Antropologin und lebt auf 2.600 m Höhe in den Anden. Als echte Pioniere werden sie mit ihrer Mutter Eto die ersten reinrassigen Malamuten in Bolivien sein, und dort den Grundstock für eine Malamutezucht in Lateinamerika bilden.

Ein grau-weisser Rüde geht als potentieller Zucht- und Arbeitshund zu meiner Freundin und Züchterin Zuzana Dluhošová in die Tschechei.  

Link zum Vater klick

  

Die Wurfabnahme durch den Österreichichen Club für nordische Hunde und Schlittenhunde (ÖCNHS) findet am 3. Juli vormittags in Salzburg statt.

Wie Welpenvergabe findet anschliessend am 3. und 4. Juli bei meinen Freunden Sonja & Harti Buchholzer (sie haben auch einen Malamute!) im Restaurant & Hotel Schweizerhof in 5724 Stuhlfelden, Mittersiller Bundesstrasse 36 statt. Weitere Infos im internen Forum.

Link zur Homepage klick       Link zur Bildergalerie klick

 

Die Welpen dieses Wurfes erhalten eine Ahnentafel mit dem Prädikat 'Auslesezucht'. klick

 

 


 

Bildergalerie Schweizerhaus

 

 


 

 

Auslesezucht:

Um das Prädikat Auslesezucht zu erlangen müssen folgende Kriterien erfüllt sein.

  • Beide Elterntiere müssen mindestens bei 3 Ausstellung mit 'vorzüglich' bewertet sein
  • Beide Elterntiere müssen bei Hüfte (HD A), Schultern und Ellbogen frei sein
  • Beide Elterntiere müssen einen Augenbefund besitzen, der die Freiheit von erbbedingten Augenerkrankungen bestätigt
  • Beide Elterntiere müssen ein vollständiges Scherengebiss haben
  • Von beiden Elterntiere muss ein DNA Profil (fingerprint) vorliegen
  • Von allen Welpen muss ein DNA Abstammungsnachweis vorliegen

In der Regel erfüllen alle unsere Zuchthunde diese Kriterien. In letzer Zeit konnten wir bei den jüngeren Zuchthunden dieses Kriterium nicht erfüllen, wegen fehlender Ausstellungsbewertungen. Auf diese fehlenen Ausstellungsbewertungen haben wir leider keinen Einfluss, da seit der Pandemie alle Ausstellungen abgesagt wurden.

 

 

.

Kommentar schreiben (14 Kommentare)

Aponi hat am 20. April sechs Rüden und drei Hündinnen zur Welt gebracht.

Dass es ein großer Wurf werden würde, war mir schon vorher klar. Tatsächlich habe ich selten eine Hündin mit einem derart grossen Bauch gesehen und hatte sogar mit mehr mehr als 9 Welpen gerechnet.

Aponi war zwei Tage über dem Termin. Bei der kurzen Trächtigkeitsdauer von Hunden, ist das eher viel, und ich hatte mir schon Sorgen gemacht. Ihre Anhänglichkeit steigerte sich so weit, dass sie nachts einfach in mein Bett hüpfte und sich an mich schmiegte. Und sobald ich aufstand, rannte sie mir nach. Wehen hatte sie schon lange, aber es waren nur Vorwehen. Eigentlich rechnete ich schon mit jeder Stunde, dass die Geburt beginnen würde. 

Tatsächlich aber war es erst am 20. April so weit. Am späten Nachmittag kam der erste Welpe, und Aponi hatte dabei offensichtlich große Schmerzen. Dann dauerte es zwei Stunden, bis der nächste Welpe kam. Für Hunde ist das eine lange Zeit - und an der Grenze des Normalen. Danach ging es dann aber so schnell, dass alle halbe Stunde ein neuer Welpe kam, bis sie um Mitternacht alle geboren waren. 

Aponi ist eine sehr, sehr fürsorgliche Mutter. Beim Säubern der Wurfbox nahm ich einen Welpen und legte ich einen Meter weiter weg. Sie ging sofort hin, nahm ihn ins Maul und trug ihn zurück zu den Anderen. 

Für ihren ersten Wurf hat sie das wirklich exzellent gemeistert. 

Link zur Mutter klick

Link zum Vater klick

  


 

Die Wurfabnahme durch den Österreichischen Club für nordische Hunde und Schlittenhunde findet am 19. Juni um 09:00 Uhr statt.

Die Welpenvergabe erfolgt am 20. Juni auf dem Bergbauernhof von Monika und Hannes Strauß. Der Hof liegt auf 1.200 m Höhe in 6235 Reith im Alpbachtal.

Da ich von meinem schwedischen Nachbarn Bärenfleisch kaufen konnte, wird uns ein Spitzenkoch ein Bärengulasch zubereiten.Weitere Infos im internen Forum.

Fotogallery klick

 


Welpenfotos 


 Fotogalerie Bauernhof der Familie Strauß

 

Kommentar schreiben (13 Kommentare)